Farnhaus

An dieser Stelle befand sich bereits zur Eröffnung 1896 das Farnhaus. Das jetzige Gebäude wurde 2021 neu errichtet, unter Verwendung von Teilen der Innenarchitektur von 1970. Die große befestigte Fläche ermöglicht es, hier Veranstaltungen durchzuführen. Die Grotte aus überrieselten Kunstfelsen bietet gute Wachstumsbedingungen für felsbewohnende Farne, Moose und Gesneriengewächse.

Panorama Farnhaus

Farnpflanzen bildeten im Karbon (vor ca. 350 Millionen Jahren) ausgedehnte Wälder, sie sind damit älter als die Samenpflanzen. Im Farnhaus wird eine breite Vielfalt tropischer Farne und Palmfarne (Cycadeen) gezeigt, darunter der riesige Bootfarn (Angiopteris evecta), Hirschgeweihfarne (Platycerium) Baumfarne.
Ergänzt wird der Pflanzenbestand mit Pflanzen der wechselfeuchten Tropen.

Vom Farnhaus aus gelangen Sie wieder in das Palmenhaus (1) – dem Anfang unseres Rundganges. Wenn es das Wetter zulässt, gelangen Sie von dort aus im Sommerhalbjahr noch in unseren Innenhof (13).

Wir hoffen, Ihnen hat unser virtueller Rundgang – den wir regelmäßig durch aktuelle Fotos und Informationen aktualisieren – gefallen und wir können Sie und Ihre Familie bald bei uns begrüßen.