Trockene Subtropen

Das frühere Kakteenhaus zeigt die Pflanzenwelt der subtropischen Trockengebiete: Kakteen und andere Sukkulenten Mexikos und der südmaerikanischen Anden, die Vegetation des Mittelmeergebiets und des kanarischen Sukkulentenbuschs, südafrikansiche Sukkuelnten wie Aloe, Aasblumen, Wolfsmilcharten und Mittagsblumengewächse und – seit 2021 erstmalig in Magdeburg – die besondere Pflanzenwelt des südafrikanischen Fynbos am Kap der Guten Hoffnung.

Besonders bemerkenswert ist die Gruppe der sogenannten Schwiegermuttersessel oder Goldkugelkakteen (Echinocactus grusonii) in der Mitte des Hauses.

Panorama Kakteenhaus

Und weiter geht es zu den Trockenen Tropen (3).