Alle Mitteilungen - von neu nach alt

Audienz bei der Königin 2024

Selenicereus grandiflorus

Zur Blüte der Königin der Nacht (Selenicereus grandiflorus) an einem Abend im Frühsommer sind die Gewächshäuser für Sie wieder bis 22.00 Uhr geöffnet.

Die „Königin“ ist sehr geheimnisvoll. Ihre Blüten öffnen sich irgendwann von Juni bis August, vorzugsweise in einer warmen Gewitter- oder Regennacht. Wann dies passiert verrät sie erst Stunden vorher. Das genaue Datum kann deshalb erst am Nachmittag desselben Tages bekanntgegeben werden. Erfahrungsgemäß wird dies bei uns in den Gruson Gewächshäusern im Juni sein.

Da wir aus diesem Grund keinen genauen Termin nennen können, haben wir für Sie einen Sonder-Newsletter eingerichtet, zu dem Sie sich hier anmelden können. Wir werden Sie dann an diesem Tag kurzfristig per E-Mail informieren.

Pflanzenmarkt für botanische Raritäten am 1. Juni 2024

Gärtnereien und Pflanzenzüchter bieten zwischen 10 und 17 Uhr besondere Pflanzen für Fensterbank, Wintergarten, Balkon und Garten zum Verkauf an, die sonst kaum im Handel zu bekommen sind. Darunter sind Orchideen, Kakteen und andere Sukkulenten, fleischfressende Pflanzen, Duftpflanzen, Stauden und vieles mehr.

Beteiligte Gärtnereien und Aussteller:

  • Roterpaprikagarten (Hohenmölsen-Wählitz): Schiefteller und andere Gesneriaceen
  • Floragarten Weinreich (Wolmirstedt): Freilandstauden und -gräser
  • Flora Koala (Halle / Saale): Kübelpflanzen, tropische und subtropische Pflanzen
  • Deutsche Kakteengesellschaft (Ortsgruppe Magdeburg): Kakteen und andere Sukkulenten
  • Großräschener Orchideen (Großräschen): Orchideen-Naturformen
  • Heidegärtnerei Grünberg (Coswig b. Dresden): Freiland-Heidepflanzen und südafrikanische Erica
  • Andreas Peschel (Möckern-Wörmlitz): fleischfressende Pflanzen

und ggf. weitere.

Es gelten die regulären Eintrittspreise der Gruson-Gewächshäuser.

Barockmusik im Farnhaus

La Folia. Matinee mit KONbarock

Das Ensemble des Konservatoriums „Georg Philipp Telemann“ lädt Sie am Sonntag, den 28. April 2024, ab 11 Uhr auf eine Reise durch die Barockmusikwelt ein. Es erklingen Werke von Georg Philipp Telemann, Francesco Geminiani und Henry Purcell sowie von Carl Friedrich Abels aus Köthen.

KONbarock ist ein junges Ensemble des Konservatoriums, das sich unter der Leitung von Viktoria Malkowski der Entdeckung der Barockmusik auf historischem Instrumentarium bzw. deren Nachbauten widmet. So erklingen die Werke mit ihrem ursprünglichen Klangcharakter – fast wie zu Zeiten ihrer Komponisten.

Das Spezial-Ensemble für Alte Musik freut sich auf Ihren Besuch.
Derzeit sind noch einige Restkarten erhältlich, die Sie unter Tel. 0391 404 29 10 reservieren oder direkt an der Kasse der Gruson-Gewächshäuser erwerben können.

Neues Buch zu Hermann Gruson erschienen

„Hermann Gruson – Industriekultur und Stadtgesellschaft im 19. Jahrhundert“ ist der Titel eines Buches, in dem die Schriftfassungen der Vorträge einer gleichnamigen Tagung enthält, die 2022 in den Gruson-Gewächshäusern und im Technikmuseum Madgeburg stattgefunden hat.

In 11 Kapiteln wird das Wirken und Leben Hermann Grusons aus verschiedenen Blickwinkeln dargestellt: Gruson als Unternehmer und Ingenieur, als Naturwissenschaftler und Pflanzensammler, als Mäzen und Förderer. Auch das soziale Engagement Hermann Grusons und die Familiengeschichte werden dargestellt.
Ein umfangreicher Quellenteil listet die Bestände verschiedener Archive und Bibliotheken auf, die für die weitere Gruson-Forschung relevant sein können.

Der reich bebilderte Band richtet sich sowohl an historisch interessierte Laien als auch an Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen. Das im Mitteldeutschen Verlag erschienene Buch (ISBN: 978-3963118272) ist unter anderem auch in den Gruson-Gewächshäusern für 32,00 € erhältlich.

Naturwunder Costa Rica. Fotoausstellung vom 31. Januar bis 14. April 2024

Costa Rica ist ein Land voller exotischer Naturschönheiten, das auf kleinem Raum eine große Vielfalt verschiedener Lebensräume und immense Artenvielfalt beherbergt. Die Gemeinschaftsausstellung mehrerer Biologen, Gärtner, Naturliebhaber und Amateurfotografen zeigt Tiere, Pflanzen und Landschaften aus dem mittelamerikanischen Land.
Die großformatigen Fotos sind in mehreren Bereichen der Schaugewächshäuser ausgestellt.

Bergregenwaldhaus wieder geöffnet

Das Bergregenwaldhaus ist ab sofort wieder zugänglich. Das frühere Bromelienhaus wurde im Zuge der Umbaumaßnahmen 2020-2021 neu gestaltet und an die Ansprüche der Pflanzen aus den tropischen Nebel- und Bergregenwälder angepasst. Das Dach hat eine Außenschattierung aus Aluminiumlamellen erhalten, damit auch im Sommer bei Sonne das Klima angenehm kühl bleibt. Auf einer Längsseite wurde eine große Schauvitrine für fleischfressende Pflanzen errichtet.
Die Fertigstellung des Hauses hatte sich durch Lieferschwierigkeiten und erforderlich Nachbesserungen bei den Vitrinengläsern verzögert.

Aquascaping-Projekt nur noch bis Ende November zu sehen

In Kooperation mit dem Förderverein der Gruson Gewächshäuser e.V. und einem Team aus Magdeburger Aquascapern entstanden in den Gruson Gewächshäusern zwei Schauaquarien, die dort noch bis Ende November 2023 zu sehen sind.
Mehr zu den Becken und dem Thema Aquascaping finden Sie hier.

Mit einem der Schaubecken nahmen die Magdeburger Aquascaper 2023 am IAPLC teil. Hier belegten sie, unter den etwa 1.850 eingereichten Aquarien aus insgesamt 78 Ländern, Platz 236. Die Arbeit zählt somit zu den „Fine Works“ – den 300 am besten eingereichten Aquarien.

Herzlichen Glückwunsch für diese Platzierung!

Hintergrund

Der IAPLC (International Aquatic Plants Layout Contest) ist der weltweit größte und renommierteste Foto-Wettbewerb für Natur- und Pflanzenaquariengestaltungen im Süßwasserbereich. Unter Hobbyisten wird er deshalb auch als die Weltmeisterschaft im Aquascaping bezeichnet. Seit 2000 wird er einmal jährlich vom japanischen Hersteller Aqua Design Amano (ADA) ausgerichtet.

Zur Bewertung der eingereichten Aquarienfotos wird durch ADA eine internationale Jury renommierter Experten einberufen, die die eingesendeten Aquarienbilder bewertet und so die spätere Platzierung festlegt. Die Bewertung erfolgt anhand folgender Kriterien:

  • Nachbildung eines natürlichen Habitats für Zierfische,
  • Langzeitpflege,
  • technisches Können des Erschaffers,
  • Originalität und Eindruck der Arbeit,
  • Präsentation einer natürlichen Atmosphäre im Layout sowie
  • Komposition und Pflanzenauswahl.

Zusätzliche Schaufütterungen bei Kaimanen, Piranhas & Co. am 3. August

Da die Schaufütterungen am 20. Juli sehr gut besucht waren und bei vielen Ferienkindern ein reges Interesse besteht, gibt es am 3. August noch einmal weitere Fütterrunden.
Die beiden Kaimane Kaja und Manja liegen – entsprechend ihrer Natur als Lauerjäger – meist regungslos in ihrem Gehege im Großen Tropenhaus. Bei der Fütterung werden sie aktiv. Auch bei den Piranhas ist richtig was los, wenn es ans Fressen geht.
Tierpfleger Matthias Schielke kommentiert die Schaufütterungen und gibt dabei Einblicke in die Lebensweise dieser Tiere ebenso wie in seinen Arbeitsalltag.

3. August 2023, 11.00 – 12.00 Uhr, Großes Tropenhaus/Aquarium

Königin der Nacht wird heute blühen

Die „Königin der Nacht“ hat zahlreiche Blütenknospen angesetzt. Ihre riesigen, bis zu 30 cm großen Blüten gehören zu den schönsten und größten Blüten aller Kakteen. Die Blüten der „Königin der Nacht“ öffnen sich jeweils nur für eine Nacht. Die Blütenöffnung beginnt heute etwa gegen 19.00 Uhr und erfolgt so schnell, dass die Bewegung sogar mit bloßem Auge wahrnehmbar ist.

Die Gruson-Gewächshäuser sind heute Abend bis 22.00 Uhr geöffnet (Einlass bis 21.00 Uhr).

Innenhof ab 1. Mai wieder geöffnet

Der Innenhof der Gewächshäuser ist ab dem 1. Mai wieder geöffnet und bietet gleich zwei bemerkenswerte blühende Pflanzen: ein winterhartes Zitrus-Bäumchen (Dreiblättrige Orange, Citrus trifoliata) steht in voller Blüte, während sich die Blätter gerade erst entfalten. Die ebenfalls winterharte Chinesische Hanfpalme hat ebenfalls kräftige Knospen angesetzt. Ein kleiner Kräutergarten und der Telemanngarten im Innenhof werden zurzeit neugestaltet.