Archiv des Autors: Ludwig Martins

Fotoausstellung: „In Lappland“

Die Fotoausstellung in den Gruson-Gewächshäusern widmet sich der einzigartigen und spektakulären Natur nördlich des Polarkreises in Skandinavien. Polarlichter, Mitternachtssonne, Jahreszeiten, Tiere und Pflanzen sind die Themen, die Katrin und Gert Fiedler in großformatigen Fotos darstellen. Die auf Aluminiumplatten gedruckten Bilder sind in fast allen Schauhäusern zwischen den Pflanzen ausgestellt.

Die Ausstellung ist noch bis zum 26. Februar 2023 zu den regulären Öffnungszeiten in den Gruson-Gewächshäusern zu sehen.

Arbeiten an der Gewächshaustechnik

Zurzeit finden verschiedene Reparaturarbeiten an den Schaugewächshäusern statt. Das frühere Bromelienhaus (im Foto) wird zu einem Bergregenwaldhaus umgebaut.
Dazu hat es eine neue Außenschattierung erhalten und in die Stehwand werden Lüftungsfenster eingebaut sowie im Inneren eine große Schauvitrine eingerichtet. Anfang 2023 soll das Haus dann erstmalig seit März 2020 wieder öffentlich zugänglich sein.

Im Palmenhaus werden aktuell defekte Lüftungsfenster ausgetauscht und im Großen Tropenhaus gerissene Glasscheiben ausgewechselt sowie Tropfwasserrinnen installiert. Die Arbeiten werden bei laufendem Betrieb ausgeführt, der Besucherverkehr ist von davon nicht betroffen.

Wildblumen vor dem Gewächshaus

Auf den Flächen zu beiden Seiten des Gewächshauseingangs am Klosterbergegarten wurde eine Saatgutmischung für eine Wildblumenwiese ausgebracht. Die Saatgutmischung wurde speziell für innerstädtische Grünflächen entwickelt. Dabei wurden Samen von gebietseigenen, das heißt in der Region heimischen Wildpflanzen verwendet.
Diese insektenfreundliche Wildblumenwiese soll auch als Vorbild für weitere private und öffentliche Flächen dienen und einen Beitrag zum Erhalt der lokalen Artenvielfalt leisten.

Fachlich wird das Projekt von der Hochschule Anhalt in Bernburg unterstützt und begleitet. Tatkräftige Hilfe kam von Auszubildenden vom Städtischen Eigenbetrieb Stadtgarten und Friedhöfe Magdeburg.

Magdeburger Kulturnacht am 24. September

Kulturnacht, die NEUNTE! Am 24. September 2022 lädt die NEUNTE Magdeburger Kulturnacht in 38 Kulturorte zwischen Moritzplatz und Karl-Schmidt-Straße, zwischen Ambrosiusplatz und Kloster-Berge-Quartier ein.

Mehrere kleinere und zugleich vielfältigere Kulturinseln bieten dem Publikum Konzerte, Lesungen, Ausstellungen, Theater, Tanz, Musical, Vorträge, Mitmachaktionen, Party, Poetry Slam, Diskurssalon, Virtual Reality, Führungen sowie insgesamt eine berauschende Kulturnacht von 19 Uhr bis Mitternacht.

In den Gruson-Gewächshäusern finden im Palmenhaus, im Farnhaus und im Haus der Trockenen Tropen Veranstaltungen statt:
Programm in den Gruson-Gewächshäusern

Ferienaktion: 9 für 9

Mit dem 9-Euro-Ticket geht es jetzt besonders günstig auf Safari durch Sachsen-Anhalt!

17  Zoos und Tierparks erwarten Sie mit faszinierenden Tierwelten und speziellen Ferienaktionen. Die Zoos und Tierparks in Sachsen-Anhalt wollen auf die ressourcenschonende und umweltfreundliche Nutzung des 9-Euro-Tickets für einen Besuch bei ihnen aufmerksam machen. Landesweit in Sachsen-Anhalt werden ab dem 8. Juli 2022 die 9-für-9-Aktionskarten in den Städten und Gemeinden verteilt. Erhältlich ist die 9-für-9-Aktionskarte an den bekannten Auslageorten von Citycards und Flyern sowie in den teilnehmenden Zoos und Tierparks. Die Gruson-Gewächshäuser sind zwar in erster Linie ein botanischer Garten, gelten mit ihren Aquarien und Reptilien auch als Zoo und nehmen an der Aktion teil.

Teilnahmebedingungen:

Wer im Aktionszeitraum vom 08.07. – 31.08.2022 mindestens drei der teilnehmenden Einrichtungen besucht und sich jeweils einen Stempel* auf seine Aktionskarte geben lässt, nimmt nach Einsendung oder Abgabe der Karte an der Sommerverlosungsaktion** von attraktiven Tages- oder Jahreskartenpreisen teil. Wer es sogar schafft, bis zu 9 der teilnehmenden Zoos und Tierparks zu besuchen, auf den warten besonders attraktive Preise mit einmaligen tierischen Erlebnissen. Die Aktionskarte mit Stempel als Foto oder per E-Mail an 9fuer9@zoo-magdeburg.de – einschließlich der Kontaktinformationen*** senden. Alternativ kann die ausgefüllte Aktionskarte an der Kasse des letztbesuchten Parks abgegeben werden. Das Gewinnspiel endet am 31.08.2022. Einsende- oder Abgabeschluss der Aktionskarte ist der 07.09.2022.

* Stempel werden nur bei Kauf mindestens eines kostenpflichtigen Tickets des jeweiligen Aktionspartners ausgegeben.
** Der Rechtsweg ist bei der Ziehung der Gewinner ausgeschlossen.
*** Daten werden nur zum Zweck der Gewinnbenachrichtigung erhoben und nach Abschluss der Verlosungsaktion vernichtet.

Teilnehmende Zoos und Tierparks in Sachsen-Anhalt:

Zoo Aschersleben
Tierpark Bad Kösen
Tiergarten Bernburg
Tierpark Bierer Berg/Schönebeck
Tierpark Bodetal
Tiergarten Lebenshilfe Bördeland
Tierpark Dessau
Gruson-Gewächshäuser Magdeburg
Tiergarten Halberstadt
Zoo Halle
Tierpark Köthen
Zoo Magdeburg
Tierpark Petersberg
Tiergarten Stendal
Wildpark Tangerhütte
Heimatnaturgarten Weißenfels
Tierpark Wittenberg

Baustart für neues Anzuchtgewächshaus

Nachdem im vergangenen Jahr die Ersatzneubauten für drei Schaugewächshäuser fertiggestellt wurden, geht die Bautätigkeit nun in den Anzuchtgewächshäusern weiter. Am 1. Juni wurde mit dem Abbruch eines Anzuchtgewächshauses begonnen. Nach 40 Jahren war es teilweise marode und entsprach nicht mehr den Anforderungen an Energieeffizienz und Arbeitsschutz. Bis November 2022 wird ein Ersatzneubau errichtet.

Drei der acht Anzuchtgewächshäuser wurden bereits 2012 saniert. Die Erneuerung der restlichen vier Häuser und des Verbinders soll schrittweise in den nächsten Jahren erfolgen.
Der Besuch in den Schauhäusern ist während der Baumaßnahme uneingeschränkt möglich.

Kanarischer Sukkulentenbusch ist gepflanzt

In den Trockenen Subtropen, dem früheren Kakteenhaus, wurde ein Bereich mit Pflanzenarten aus dem kanarischen Sukkulentenbusch bepflanzt. Die meisten dieser Arten kommen in der Natur ausschließlich auf den kanarischen Inseln vor. Darunter sind die säulenförmige Kanarenwolfsmilch, mehrere Äonium-Arten, strauchförmig wachsende Natternkopf- und Gänsedistel-Arten und die Oleanderblättrige Kleinie.
Damit sind nun alle Bereiche in den wiedereröffneten Schauhäusern fertiggestellt, wenngleich hier und da noch Lücken mit weiteren Pflanzen gefüllt werden können. Lediglich das Bromelienhaus wartet noch auf die Umgestaltung zum Bergregenwaldhaus. Hierzu sind noch kleiner Umbaumaßnahmen an den Haus nötig, die im Laufe dieses Jahres erfolgen sollen.

Stadtgrün im Fokus der „magdeburger photographierer“

Fotoausstellung vom 8. März bis 8. Juni 2022

Unter dem Titel „Stadtgrün im Fokus der magdeburger photographierer“ eröffnete am 8. März 2022 in den modernisierten Gruson-Gewächshäusern eine Ausstellung des Fotoclubs „magdeburger photographierer“.

Sieben Mitglieder des Fotoclubs „magdeburger photographierer“ präsentieren 20 Fotografien, die die Landeshauptstadt Magdeburg von ihrer besten, d.h. grünen Seite zeigen.

Bis zum 8. Juni 2022 sind Bilder und Perspektiven von Gotthard Demmel, Christian Döhler, Bernd Meyer, Klaus-Jürgen Müller, Srenivas Potharaju, Dirk Wandel und Matthias Wyzgol zu sehen.
Der Sprecher des Fotoclubs, Bernd Meyer, freut sich über die Möglichkeit, die Werke in den Gruson-Gewächshäusern ausstellen zu können und ist sich sicher: „Einen passenderen Ausstellungsraum hätten wir für dieses Thema nicht finden können“.

Aufgrund der Corona-Situation findet am 8. März keine Vernissage statt. Stattdessen laden die Gruson-Gewächshäuser und der Fotoclub zur Finissage der Ausstellung „Stadtgrün im Fokus der magdeburger photographierer“ am Mittwoch, dem 1. Juni 2022, um 18.30 Uhr ein.

Sonderschau 125 Jahre Aquaristik in Magdeburg

Vor mehr als 125 Jahren, am 12. April 1896, wurde mit der Eröffnung der Gruson-Gewächshäuser auch ein öffentliches Schau-Aquarium eingeweiht. Es ist damit eines der ältesten öffentlichen Aquarien der Welt, das bis heute am ursprünglichen Standort besteht. Aus diesem Anlass ist eine Doppel-Ausstellung zu sehen: Im Aquarienraum wird in Kooperation dem Magdeburger Aquarienverein Vallisneria e.V. eine Ausstellung mit zusätzlichen Aquarien gezeigt. Im Palmenhaus, Farnhaus, Lorbeerwaldhaus und im Königin-der-Nacht-Haus stellt der Magdeburger Maler Frank Meier Bilder aus. Mit verstecktem oder offensichtlichem Humor hat er Fische und andere Tiere realistisch und gleichzeitig surreal in Szene gesetzt. Frank Meier bezeichnet seinen Stil selbst als „Fabelhaften Realismus“.
Die Sonderschau ist noch bis zum 20. Februar 2022 in den Gruson-Gewächshäusern zu sehen.

Die Gruson-Gewächshäuser nach 20 Monaten wieder geöffnet!

Am 10. November wurden die erneuerten Gewächshäuser durch den Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper und den Leiter der Gewächshäuser Dr. Ludwig Martins feierlich wiedereröffnet. Am 11. November um 9 Uhr wurden die ersten Besucher empfangen. In den letzten Tagen zuvor wurde noch einmal viel Arbeit und Energie in die Häuser gesteckt, es wurde gepflanzt, beschildert, gewerkelt, montiert, gereinigt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Teilnehmer der Eröffnungsveranstaltung und die ersten Besucher waren begeistert von den hellen, großzügigen Häusern, von der Landschafts- und Wegegestaltung und von den Pflanzen.

Dennoch bleibt viel zu tun: Es stehen noch Restarbeiten an der Regenwasserzisterne und an der Klimasteuerung aus. In einigen Bereichen muss die Bepflanzung und Etikettierung noch vervollständigt werden.