Herzlich willkommen
in den Gruson-Gewächshäusern Magdeburg

Aussenansicht Gruson-Gewächshäuser

Die Gruson-Gewächshäuser der Landeshauptstadt Magdeburg sind ein tropisch-botanischer Garten, der das botanische Erbe des Magdeburger Industriellen und Pflanzensammlers Hermann Gruson (1821-1895) bewahrt und fortführt. Der Förderverein unterstützt die Gruson-Gewächshäuser finanziell, ideell und materiell, insbesondere durch ein Angebot an vielfältigen Veranstaltungen im besonderen Ambiente der Gewächshäuser.

Verkürzte Öffnungszeiten wegen Hitze

(25. August 2016) Am Freitag, dem 26. August sind die Gruson-Gewächshäuser nur in den verhältnismäßig kühlen Vormittagsstunden bis 13.00 Uhr (Einlass bis 12.30 Uhr) geöffnet. An den folgenden Tagen gelten voraussichtlich wieder die regulären Öffnungszeiten. Außentemperaturen über 35°C und die Sonnenstrahlung lassen die Temperaturen in einigen Schaugewächshäusern auf weit über 40°C steigen. Den … Weiterlesen

Victorianacht am 14. August

(4. August 2016) Die südamerikanische Riesenseerose Victoria cruziana ist eine der bemerkenswertesten Pflanzen in den Gruson-Gewächshäusern. Alljährlich entwickelt sich innerhalb weniger Monate aus einem Samenkorn eine riesige Pflanze, die mit ihren Schwimmblättern das 40 m² große Wasserbecken fast vollständig ausfüllt. Im Spätsommer entwickelt sich etwa alle drei Tage eine sich nur für zwei … Weiterlesen

Neuer Kräutergarten

(11. Juli 2016) Im Innenhof ist ein neuer Kräutergarten nahezu fertiggestellt. Etwa 50 verschiedene, bekannte und weniger bekannte Gewürz- und Heilpflanzen sind ab sofort hier zu sehen. Viele davon verströmen bei Berührung ihren Duft – aromatisch, süßlich, lauchartig, minzig, zitronenartig… Der Innenhof ist seit 2012 im Sommerhalbjahr für Besucher geöffnet. Neben dem Kräutergarten … Weiterlesen

Das Wahrzeichen der Gruson-Gewächshäuser blüht

(22. Juni 2016) Erstmalig seit etwa 10 Jahren blüht in den Gruson-Gewächshäusern ein „Schwiegermutterstuhl“ oder Goldkugelkaktus. Diese Art ist der wohl bekannteste Kaktus überhaupt. Sie wurde 1886 wissenschaftlich als „Echinocactus grusonii“ beschrieben – dieser Name gilt heute immernoch international und trägt somit Hermann Grusons Namen in die ganze Welt. Deshalb zieren drei stilisierte … Weiterlesen

Ekmagadi – KulturSommerNacht im Klosterbergegarten und in den Gewächshäusern

(22. Mai 2016) Ekmagadi – ist Sommer, ist Magdeburg, ist Heimat der Kultur(en) Kurz vor Sommerbeginn laden der Kulturschutzbund Magdeburg und das Kulturbüro der Landeshauptstadt Magdeburg zum 9. Mal zu Ekmagadi – Kultur im Klosterbergegarten. Der unverwechselbare Kulturauftakt ist auch in diesem Jahr Heimat für klangvolle Auftritte, literarische Identitätsfindungen, für kreativ Kurzfilmisches und … Weiterlesen