117jähriges Bestehen der Gruson-Gewächshäuser

Lesung im FarnhausAnlässlich des 117. Jubiläums der Gruson-Gewächshäuser am 12. April lädt der Förderverein zu einem dreitägigen Geburtstagsprogramm mit Musik, Lyrik und einer Farnhausmatinee ein.

Als Auftakt warten am Freitagabend (12. April, 19.30 Uhr) „Liebe und andere Grausamkeiten“. Ist die Liebe nicht der Ursprung allen Glücks und Elends zugleich? Aber was wären wir ohne sie? Möchten wir diese Bittersüße missen? Oder uns in den nächsten Taumel der Gefühle stürzen? An diesem Abend wird das Publikum auf eine poetisch-musikalische Reise im grünen Farnhaus der Gruson-Gewächshäuser mitgenommen: Lyrik und Poesie u.a. von Hesse, Baudelaire, Kaschnitz und Wondratschek werden gelesen und durchlitten von der Berliner Schauspielerin Eva Medusa Gühne. Durch Musik an der Harfe pointiert und besänftigt von Anna Fitzenreiter. Die beiden Künstlerinnen begeisterten mit ihrem Programm bereits im vergangenen September im Rahmen der Magdeburger Literaturwochen und kehren zum Auftakt des Geburtstags-wochenendes als erste Gratulanten in die Gewächshäuser zurück.

Am Samstag (13. April, 20.00 Uhr) spielt Mari Mana ein wundervolles Geburtstagskonzert im Farnhaus. Eigenwillig, unverwechselbar und fesselnd sind Mari Manas Stimme und Songs. Wenn sie ganz alleine auf der Bühne steht, ihre Gitarre nimmt und dem Publikum leise ihre Seele zu Füßen legt, wird es ganz schnell sehr still. Ihre Musik braucht keine lauten Töne, sie fesselt, bevor man sich wehren kann. Mehr Gegensätze gibt es wohl kaum, die so gut zusammenpassen können: Eine warme, dunkle Single-Malt-Stimme einer so zart anmutenden Person entspringend, die mit weiser Melancholie und poetischer Lebenslust in ihren Texten für aufmerksame Stille im Publikum sorgt. Mit bluesiger Stimme singt die in Berlin lebende Mari gefühlvolle, romantisch-melodiöse Singersongwriter-Balladen. Perfekt, harmonisch und doch ganz anders, als man diese Musik bereits zu kennen glaubt. Musik, die berührt, und eine Stimme zum Verlieben, zerbrechlich und sanft.

Die Tradition der Farnhausmatineen in den Gewächshäusern wird auch am Sonntag, den 14. April, fortgeführt. Zur Geburtstagsmatinee präsentieren Schülerinnen und Schüler des Konservatoriums Georg Philipp Telemann ab 11.00 Uhr ein vielfältiges, frühlingshaftes Programm. Im Vorverkauf kostet der Eintritt 9,50 Euro (zzgl. Gebühr) und an der Tageskasse 10,00 Euro. Der Eintritt in die Gewächshäuser ist inklusive. Tickets für alle Veranstaltungen sind im Volksstimme-Service-Center, im Kartenhaus im Allee-Center, in der Tourist-Information Magdeburg sowie unter www.gruson-ev.de erhältlich.

Am 12. April 1896 eröffnet, zeigen die Gruson-Gewächshäuser in den gläsernen Schauhäusern mehr als 3.000 exotische und heimische Pflanzenarten, darunter u.a. Kaffee, Pfeffer, Zimt, Bananenstaude, Vanille, Bambus sowie den Grusonii-Kaktus, benannt nach Hermann Gruson. Der Förderverein lädt seit 2008 zu regelmäßigen Veranstaltungen, Bastelstraßen und Rundgängen durch die Magdeburger Traditionshäuser ein.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.