Der Förderverein der Gruson-Gewächshäuser

Collage Vereinsaktivitäten„Der Verein tritt für den Erhalt und das Gedeihen der „Gruson-Gewächshäuser Magdeburg“ als zentralen Ort städtisch gesellschaftlichen Lebens ein. Die historischen Räumlichkeiten, die originäre und die traditionelle Bepflanzung, Sinn und Zweck der Tradition von Schauhäusern als solche und dieser im Ansinnen und zu Zeiten Hermann Grusons sollen bewahrt und Historisches aufgearbeitet werden. Der Verein setzt sich darüber hinaus intensiv für die Belebung der Gewächshäuser ein, führt vielfältige kulturelle Veranstaltungen durch, bemüht sich um eine breite öffentliche Wahrnehmung und versucht die Attraktivität der Einrichtung zu steigern.“
(aus der Satzung des Fördervereins der Gruson-Gewächshäuser e.V.)

Am 25. September 2008 wurde durch damals zehn Mitglieder der Förderverein der Gruson-Gewächshäuser e.V. (als „Gruson Kultur- & Gewächshäuser e.V.“) gegründet. Einer der Auslöser dafür war, dass aufgrund des teils desolaten Bauzustandes die Schließung mindestens eines Teils der Häuser drohte. Dies durch bürgerschaftliches Engagement abzuwenden und die Gewächshäuser wieder in den Mittelpunkt des Interesses der Magdeburger zu rücken war und ist das zentrale Anliegen unseres Vereins.

So hat der Verein u.a. die traditionsreichen Farnhausmatineen wieder aufleben lassen, die in den 70er und 80er Jahren viele Musikliebhaber in die Gewächshäuser lockten.  Ganz besonders wichtig ist es uns, Kinder und Jugendliche für die Pflanzenwelt zu gewinnen. Seit Herbst 2012 erhalten Kinder beim Besuch der Gruson-Gewächshäuser kostenlos einen gedruckten kindgerechten Führer, der von unserem Verein konzipiert und finanziert wurde. Besonders beliebt ist unser alljährliches Halloween-Spektakel, zu dem mehrere hundert große und kleine Spukgestalten ihren Schabernack treiben.

Auch für die Zukunft hat sich unser Verein viel vorgenommen. Er unterstützt die Gewächshäuser finanziell bei verschiedenen Projekten. Durch Schauen, Ausstellungen und Veranstaltungen sollen die Gewächshäuser weiter als beliebte Kultureinrichtung etabliert und dadurch auch die Besucherzahlen erhöht werden.

Unser wichtigstes Ziel, die Häuser vor der Schließung zu bewahren, haben wir mindestens vorerst erreicht. 2010 erfolgte auf Beschluss des Stadtrates der Landehauptstadt Magdeburg die Sanierung des Palmenhauses, Kleinen Tropen- & Victoriahauses und Orchideenhauses sowie die gesamte barrierefreie Umgestaltung und der Neubau des Eingangsbereiches an historischer Stelle. Auch die Herstellung und Gestaltung des Innenhofes (2011/2012) und die dringend notwendige Sanierung von drei teilweise einsturzgefährdeten Anzuchthäusern (2012/2013) waren weitere wichtige Schritte zum Erhalt der Traditionshäuser. Die Sanierung und Modernisierung der übrigen Schauhäuser wird als ein weiteres Ziel verfolgt.

Wollen Sie dabei sein?

Nachfolgend finden Sie unseren Mitgliedschaftsantrag und unsere Vereinssatzung.

Mitgliedschaftsantrag

Satzung

Vorstand: Matthias Schielke (Vorsitzender), Dr.Ludwig Martins (Stellv. Vorsitzender), Roswitha Gerber (Schatzmeister)
Beisitzer: Heidé Kühnberg, Uwe Naumann, Mathieu Puschmann