Innenausbau des Farnhauses geht voran

Nachdem die Gebäudehülle des Farnhauses und die Anbindung an das Palmenhaus fertiggestellt sind, sind verschiedene Gewerke mit dem Innenausbau beschäftigt. Aktuell wird der Stahlbau für die Galerie ausgeführt. Die zweite Ebene wird vom Treppenturm im benachbarten Palmenhaus aus begehbar sein. Außerdem hat die Sanierung des stark beschädigten Natursteinfußbodens und der Beton-Pflanzgefäße begonnen. Die Heizkörper sind montiert und werden demnächst angeschlossen. Als nächstes wird dann die Innenfassade der Rückwand aus Betonelementen montiert, die denkmalschutzgerecht nach dem Vorbild der bisherigen Fassade aus den 1970er Jahren gestaltet wird.

Bei den Sukkulentenhäusern sind die Dachflächen fast vollständig verglast, und der Betonsockel ist fertiggestellt. Mit der Anbindung der neuen Häuser an das bestehende Palmenhaus wurde bereits begonnen. Ab kommender Woche sollen auch die Fassaden verglast werden. Vor den Lüftungsklappen im Dach wurden Volierengitter aus Edelstahl angebracht. Damit wird die Voraussetzung dafür geschaffen, später in den Häusern frei fliegende exotische Vögel zu halten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.