Neue Fundamente für das Farnhaus

Die Fundamente für die rückseitige Wand des neuen Farnhauses und für das künftige Überwinterungshaus für Kübelpflanzen wurden gestern gegossen. Im Bild sind außerdem die alten Beton-Pflanzgefäße für die großen Farne und die provisorische Einhausung für den alten Palmfarn (Cycas revoluta) zu sehen. Als nächstes werden die Fundamente für das Farnhaus an der Giebel- und der Parkseite hergestellt. Ab der nächsten Woche (6. Juli) beginnen die Arbeiten an den Fundamenten für die Kakteen- und Sukkulentenhäuser.
In den anderen Häusern laufen schon erste Vorbereitungen für die Wiedereröffnung: Im Kleinen Tropenhaus wurde der schmale Pflanztrog am Victoria-Becken mit einer Kunststoffbeschichtung abgedichtet, um es künftig als Sumpf- und Mangrovenbeet nutzen zu können, und im Aquarienbereich wird an der Erneuerung des Korallenriff-Aquariums und des Terrariums für die Pfeilgiftfrösche gewerkelt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.